Das richtige Zeitmanagement für angehende Autor:innen

Das richtige Zeitmanagement für angehende Autor:innen

17. Januar 2022 |
Britta Manthée |

„Ich würde so gerne ein Buch schreiben, aber dafür fehlt mir einfach die Zeit“

Das ist ein Klassiker, den ich oft von Menschen höre, die erfahren haben, dass ich Bücher schreibe und veröffentliche. Am Anfang habe ich noch milde und verständnisvoll gelächelt, doch mittlerweile fehlt mir dieses Verständnis.

Zeitmanagement für Autoren

Jeder hat die Zeit die ein Buch zu schreiben! Aber nicht jeder nimmt sie sich.

Du hast die Wahl, wie und wann du deinen Ratgeber schreiben möchtest. Du kannst entscheiden, ob es lange dauert oder ob du es schnell machst. Du bist der Autor bzw. die Autorin und damit der Boss über dein Buchprojekt.

Für mich gibt es zwei Ansätze für das Zeitmanagement von Autor:innen:

  1. Du nimmst dir regelmäßig Zeit, um an deinem Expertenbuch weiterzuschreiben.
  2. Du nimmst dir ein paar Tage am Stück Zeit und fokussierst dich nur auf dein Buch.

Je nach Gusto kannst du dein Projekt am Stück schreiben oder auch häppchenweise schreiben und danach zusammensetzen. Hier gibt es kein falsch oder richtig, sondern nur ein passend für dich und deine Situation und Vorliebe.

Bei mir und meinen Büchern war es wie folgt:

    Mein erstes Buch habe ich Stück für Stück geschrieben. Immer einzelne Kapitel, bis ich alles runtergeschrieben hatte. Das Buch war erfolgreich, doch mir wurde als Feedback immer wieder gesagt, dass weitere Themen in dem Buch wünschenswert wären. Ein Jahr nach der Veröffentlichung habe ich mich entschlossen, es zu erweitern und diese Themen hinzuzufügen. Du siehst also, dass es völlig in Ordnung ist, erst einmal zu starten und Stück für Stück zu erweitern und zu verbessern.

    Bei meinem aktuellen Buch habe ich mich für eine Mischung entschieden – eher aus der Erfahrung heraus. Ich habe zuerst regelmäßig ein bis zwei Stunden in meinem Kalender geblockt, um die Struktur festzulegen und die ersten Kapitel zu schreiben. Doch damit bin ich nicht weitergekommen. 😶‍🌫️ Ich habe mich total verzettelt, da ich mein Buchprojekt einfach nicht adäquat priorisiert habe und dadurch den Faden verlor.

    Also habe ich auf die zweite Variante gewechselt und neu angefangen: Ich trat meinen Weihnachtsurlaub 2021 zwei Wochen früher an als normalerweise üblich. Weihnachten verbringe ich jedes Jahr bei meinen Eltern in meiner Heimatstadt Berlin. Ich kündigte im Voraus an, dass ich jeden Tag Zeit zum Schreiben nehmen wolle, und meine Eltern richteten mir einen provisorischen Schreibtisch ein. Auf dem Foto siehst du den Handwerker-Klapptisch meines Vaters 😊 

    In einem neuen Word-Dokument legte ich eine komplett neue Struktur an und schaute im Nachhinein, ob ich alte Kapitel oder Teile aus meinem ersten Versuch recyclen konnte. Dann ging es los. Ich schrieb jeden Tag ein 500-3000 Wörter – je nach Lust, Laune und Schreibfluss. Es machte sehr viel Spaß und ging sehr schnell, da ich mithilfe meines Konzepts genau wusste, was ich an welcher Stelle schreiben wollte. Nach 18 Tagen war mein Buch in der ersten Version fertig und dann dauerte es noch 3 weitere Tage, um es selbst zu überarbeiten. Dann ging es zur Lektorin.

    Meine Schreibauszeit

    Was motiviert dich?

      Setze dir bei deinen Schreib-Sessions ein Ziel. Überlege vorher, ob es für DICH sinnvoller ist, eine Wortanzahl vorzugeben oder lieber die Zeit, die du zum Schreiben nehmen möchtest. Vielleicht läufst du auch erst durch selbstgemachten Druck zur Hochform auf? Dann kannst du dir Dinge überlegen, die du nicht magst und machen musst, wenn du dein Ziel nicht einhältst. 😉 Egal, was dich motiviert, nutze es!

      Mach dich ans Werk!

      Du musst kein Schiller oder Goethe sein, um dein Expertenbuch zu schreiben. Du musst nur DU sein und die besten Absichten für deine Leserschaft im Sinn haben. Dann kann es gar nicht schief gehen. Trau dich!

       

      Liebe Grüße

      PS: Melde dich hier unverbindlich zur Warteliste für den Online Kurs „Ratgeber-Konzept in 2 Wochen“ an und sichere dir vor allen anderen einen Platz:

      Ähnliche Beiträge

      WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner