Warum kurze Ratgeber besser sind

Warum kurze Ratgeber besser sind!

26. Januar 2022 |
Britta Manthée |
Wenn du erwägst, einen Ratgeber selbst zu schreiben, denkst du dann auch daran, wie lang dieser sein muss? Überlegst du, wie viele Seiten dein Buch vermeintlich haben muss? Schaust du dir „die Großen“ aus deiner Branche an und verwirfst deine Gedanken sofort wieder?

Weißt du, was dein Problem ist?

Du denkst daran, dass DU keine Zeit hast, einen langen Ratgeber zu schreiben. Du bist dabei komplett bei dir und deinem Zeitproblem und wirfst damit eine geniale Idee direkt über Bord. Aber hast du schon mal überlegt, dass deine Zielgruppe vielleicht ebenfalls wenig Zeit hat und gerne einen kurzen, bündigen Ratgeber lesen möchte, statt ein ellenlanges Buch? Du tust also nicht nur dir selbst einen Gefallen, wenn du einen kurzen Ratgeber verfasst, sondern machst auch deiner Zielgruppe ein Zeit-Geschenk!

Blog_Pin_Britta_Manthee_-_Warum_ein_Ratgeber_kurz_sein_sollte

„Wenn man es nicht einfach erklären kann, hat man es nicht verstanden“

Das Zitat stammt von niemand geringerem als Albert Einstein. Bezugnehmend auf dein Buchprojekt kann einfach gerne auch kurz sein, oder?! Geh davon aus, dass du deine Botschaft und deinen Rat nicht auf 100ten von Seiten ausbreiten musst und es auch kein 7-teiliger Harry Potter werden muss. Deiner Leserschaft reicht es wahrscheinlich völlig, wenn du es auf 100-150 Buchseiten (also keine A4 Seiten) zu Papier bringst und sie nur ein schlankes Buch kaufen! Geh einmal rüber zu deinem Bücherregel und schau dir die Ratgeber an, die du besitzt. Welche Buchdicke ist dir angenehm, bei welchen denkst du es zu schmal und welche Bücher sind dir zu viel? Du wirst feststellen, dass dein „Idealfall“ gar nicht so viele Seiten hat.

Wie viele Buchseiten sind eine DIN A4 Seite?

Die politisch korrekte Antwort lautet: „Das kommt drauf an“. Je nach Buchformat, Schriftart und dem Einsatz von Illustrationen variiert es stark. Ich möchte dir jedoch einen Richtwert geben und hoffe, dass du mich nicht darauf festnagelst, falls dieser von deinen Erfahrungen abweicht. Wenn du rund 40 Seiten Fließtext in MS Word oder Google Docs schreibst, dürfest du 100 Buchseiten vollbekommen. Das ist gar nicht so viel, wie du gedacht hattest, oder?!

100 Buchseiten ist eine magische Zahl bei Amazon KDP

Wenn du 100 Buchseiten zusammen hast, kannst du deinen Titel auf deinem Buchrücken platzieren. Der Buchrücken ist die schmale Seite eines Buches, die den Einband hält. Bei Büchern unter 100 Seiten erlaubt Amazon KDP keine Schrift, sondern nur eine farbige Fläche. Daher sind 100 Seiten für viele Autorinnen und Autoren die magische Schreibmarke. Bei einem kurzen Ratgeber ist die Chance deutlich höher, dass du deinen Leserinnen und Leser bei der Stange hältst und sie nicht unterwegs verlierst. Frage einmal in deinem Umfeld, wer schon einmal ein seeehr langes Buch zur Seite gelegt hat. Bei einem kurzen ist die Motivation höher „die paar Seiten noch schnell zu Ende zu lesen“. Meinst du nicht auch? Nun weißt du, warum ein Ratgeber besser kurz als lang sein sollte:

  1. Du sparst deine Zeit beim Schreiben
  2. Du sparst die Zeit deiner Leserschaft
  3. Ziel: Übermittle deine Botschaft kurz, kompakt und verständlich
  4. Verzicht auf ellenlange, unnötige Ausführungen
  5. Bindung der Leserinnen und Leser bis zum Schluss

Was meinst du? Hinterlasse gerne einen Kommentar auf LinkedIn oder Instagram.

 

Liebe Grüße

Du möchtest einen Expertenratgeber schreiben, weißt aber noch nicht, ob dein Thema passt? Dann hole dir den Online Kurs „Dein Thema in 3 Tagen“ heute für € 0,-.

Ähnliche Beiträge

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner