Expertenratgeber in 30 Tagen

Deinen Expertenratgeber in 30 Tagen

31. Januar 2022 |
Britta Manthée |

Einen eigenen Ratgeber zu schreiben, muss nicht Jahre lang dauern, sondern kann sehr schnell gehen. Der Grund dafür ist, dass du keinen vielschichtigen Roman schreibst, bei dem du erst den Plot und dann die Charaktere ausarbeiten musst, bevor du ans Schreiben gehst, sondern über das schreibst, was du als Selbstständiger oder Unternehmerin jeden Tag machst und wovon du deiner Kundschaft regelmäßig erzählst.

Du schreibst über dein Business-Thema

Daher hält sich die Recherche eher in Grenzen. Es ist auch keine wissenschaftliche Arbeit, die du verfasst. Du darfst natürlich nicht abschreiben (!!!), aber ein Text lässt sich schneller verfassen, wenn du nicht nach der Harvard-Methode oder ähnlichem zitieren musst. (Glaub mir, ich habe beides schon gemacht und zitieren macht keinen Spaß 😉). Ich rate meinen Kunden trotzdem gerne dazu einen Plagiat-Scan zu machen – auch wenn sie es selbst geschrieben haben – einfach um sicher zu gehen, dass nichts zu ähnlich ist.

Blog_Pin_Expertenratgeber_in_30_Tagen_schreiben

Wie lange dauert es nun, ein Buch zu schreiben?

Ich sag: So lange, wie du dir Zeit gibst! ☝️

Denn wenn du mit einem klaren Ratgeber-Konzept an den Start gehst, dann kannst du selbst einschätzen, wie lange du pro Kapitel brauchst und kannst dir die Zeit selbst prima einplanen. In meinem Fall habe ich 14 Tage geplant und 20 Tage gebraucht. Ich war tatsächlich nach 16 Tagen mit dem ersten Entwurf fertig und habe dann nochmal 4 Tage gebraucht, mein eigenes Werk selbst noch einmal zu lesen, Dopplungen auszubessern, Illustrationen zu entwerfen, Rechtschreibung zu korrigieren und mich um all diese Feinheiten zu kümmern.

Wie du deine Zeit optimal einteilst, erfährst du in diesem Blogartikel: Das richtige Zeitmanagement für angehende Autor:innen

Wie schreibst du einen Ratgeber in 30 Tagen?

Du möchtest wahrscheinlich direkt loslegen und mit dem Schreiben beginnen. Dann ist die Gefahr jedoch sehr groß, dass du dich verzettelst. Daher plane ein Drittel der Zeit für das Ratgeber-Konzept ein. Das bedeutet, dass du ca. 6 Tage damit verbringst dein Inhaltsverzeichnis zu erstellen und mit Stichpunkten zu skizzieren, was du in dem entsprechenden Kapitel schreiben möchtest. Erst dann geht es mit dem Schreibprozess los.

Wie lange brauchst du für den Hauptteil?

Sei realistisch und verstehe, dass du wahrscheinlich keinen ganzen 8-Stunden-Arbeitstag am Stück schreiben kannst. Daher plane deine fokussierten Arbeitsabschnitte in Kapitel und Unterkapitel. So kannst du kleine Kapitel-Häppchen schreiben und dazwischen genug Pausen einbauen. Wenn du deine Konzept-Arbeit zu Beginn ausführlich gemacht hast, brauchst du in deinem Manuskript nicht vor und zurückspringen, sondern kannst einfach Kapitel für Kapitel ausformulieren, was du dir überlegt hast. Achte hierbei noch nicht auf die Rechtschreibung oder das Layout. Das hält dich nur von Schreiben ab und kann auch später noch gemacht werden. So kommst du voran: mit viel Spaß, denn du siehst deinen Erfolg und Fortschritt anhand der Wortanzahl.

Was kommt zum Schluss?

Ist das letzte Kapitel geschrieben, ist das noch nicht der Projektschluss. Die letzten 4-6 Tage darfst du dir Zeit nehmen, um in Ruhe alles noch einmal zu lesen, was du geschrieben hast. Es wird dir Spaß machen, Kleinigkeiten zu verbessern, Grafiken zu erstellen (oder Notizen zu machen, um sie von einem Illustrator oder einer Illustratorin erstellen zu lassen). Jetzt kannst du auch kleine Rechtschreibfehler korrigieren und fehlende Satzzeichen ergänzen. Das macht natürlich später die Lektorin oder der Lektor in Perfektion, aber wir können ihnen die Arbeit ja etwas erleichtern, wenn wir den Text schon in einem guten Zustand abgeben, nicht wahr?! 🤓

Das kannst du auch!

Natürlich investierst du Zeit (30 Tage), wenn du dein erstes eigenes Buch schreibst. Vergiss aber bitte nicht, dass du von diesem Einmal-Aufwand langfristig profitieren kannst. Also egal, ob du später im Urlaub bist oder an anderen Projekten arbeitest: ein bereits veröffentlichtes Buch beschert dir immer wieder Einnahmen, die dann von deiner Zeit unabhängig auf dein Konto fließen. Außerdem gewinnst du Ansehen und lockst damit deine Kundinnen und Kunden direkt zu dir. Durch dein Buch werden sie dich bereits kennenlernen können. Sie vertrauen dir, noch bevor du sie persönlich kennengelernt hast.

Da lohnen sich doch die 30 Tage, oder?!

Liebe Grüße

Dein Thema ist der Startschuss für deinen ersten Expertenratgeber. In diesem Online-Kurs, der aus 3 Videos besteht, kannst du ein Thema finden oder überprüfen, ob sich dein Buchprojekt lohnt. Der Kurs kostet dich €0,- 😯 also worauf wartest du noch?

Ähnliche Beiträge

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner